Schreiborte

IMG_1274Direkt unter dem Fenster meines Arbeitszimmers ist eine große Baustelle. Aber das ist nicht der einzige Grund, weshalb ich gerne in Cafés schreibe und es auch anderen empfehle, sich einen passenden Ort zum Schreiben zu suchen.

Früher mochte ich das gerne, alleine am Schreibtisch zu Hause zu sitzen. Inzwischen finde ich es schön, alleine unter Menschen im Café zu sitzen. Das ist für mich schreibanregend und komischerweise fühle ich mich nicht abgelenkt. Ganz im Gegenteil. Die Geräuschkulisse, das Murmeln und selbst die Musik empfinde ich als angenehm. Die Tasse Espresso ist mein Ritual, um mit dem Schreiben anzufangen. Ich schreibe solange der Akku des Laptops mitmacht, das gibt mir ein ganz gutes Zeitlimit vor.

Um mich herum tippen viele an ihren Laptops. Wenn ich die Schreibenden anblicke, fällt mir ihre ungünstige Sitzhaltung, runder Buckel, vorgeschobene Schultern, auf.  Das ist dann ein guter Anlass, meine eigene Sitzhaltung zu korrigieren.

Für unterschiedliche Phasen des Schreibens nutze ich unterschiedliche Orte: Bibliotheken finde ich gut, weil dort konzentriertes Arbeiten in Ruhe am Besten möglich ist.

Im Sommer finde ich es schön, draußen zu sein und z. B. im Gras zu sitzen und einen Text Korrektur zu lesen.

Eine Zeitlang habe ich passend zum Inhalt des Geschriebenen, die passende Location gesucht. Das war lustig, denn eine Szene spielte im Dachgeschoss und die habe ich auf einer Dachterrasse geschrieben.

Mein Lieblingscafé empfinde ich wie ein zweites Zuhause.

Was ist dein Lieblingsort zum Schreiben?

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s